Di, 17. Oktober 2017

Einsatzreiche Tage

14.02.2011 08:37

67 Skiunfälle in den Semesterferien auf NÖ-Pisten

67 Skiunfälle mit Verletzten haben in den am Sonntag in Niederösterreich zu Ende gegangenen Semesterferien für einsatzreiche Tage gesorgt. Laut der am Sonntagabend von "144 - Notruf NÖ" gezogenen Bilanz war die Zahl im Vergleich mit 2008 (119) oder 2010 (93) rückläufig, die vergangenen Tage hätten dennoch kaum eine Verschnaufpause gebracht. Insgesamt waren im Bundesland von 5. bis 13. Februar 4.301 Notfallrettungseinsätze zu bewältigen.

Generell sei die Semesterferienwoche heuer um 20 Prozent arbeitsreicher als jene im Jahr zuvor gewesen, so "144 - Notruf NÖ". Eine "eminente Steigerung" - um ein Viertel - habe es etwa im Bereich des Krankentransportes und auch beim NÖ Ärztedienst gegeben. Die 4.301 Notfallrettungseinsätze seien mit 126 mehr als 2010 nahezu stabil geblieben. Insgesamt seien für die Semesterferien jedoch rund 27.000 Dispositionen dokumentiert, im Vergleichszeitraum 2010 seien es knapp über 20.500 gewesen.

Unfälle mit Schwerverletzten gehen kontinuierlich zurück
Als erfreulich werteten die Helfer, dass vor allem Fälle, "bei denen Alpinsportler so schwer verletzt wurden, dass ein Notarzt erforderlich war" Jahr für Jahr kontinuierlich zurückgehen. Die meisten derartigen Einsätze in der zu Ende gegangenen Ferienwoche gab es in den größten Skigebieten des Landes - Hochkar (18) und Semmering (15), gefolgt von der Region Ötscher (10) und dem Annaberg (7). Fünfmal mussten Notarzthubschrauber des ÖAMTC - mehrheitlich "Christophorus 15" aus Ybbsitz - nach Wintersportunfällen in Niederösterreich ausrücken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden