Di, 21. November 2017

Auf der Pirsch

01.02.2011 12:35

Promis am Jägerball über ihre schrägen Jagdtrophäen

Auf dem 90. Jägerball in der Wiener Hofburg waren zahlreiche prominente Jagdfreunde auf der Pirsch. Fesche Dirndln und zünftige Waidmänner in Tracht machten die Hofburg und die Spanische Hofreitschule unsicher und tanzten unter Hirschgeweih und Gamsbart bis in die frühen Morgenstunden. Im krone.tv-Video verraten "Dancing Star" Uwe Kröger oder Schauspielerin Franziska Weisz ihre schrägsten Jagdtrophäen.

Zum runden Jubiläum pilgerten auch die Kärntner Waidmänner, unter deren Schirmherrschaft die Veranstaltung stand, in die Bundeshauptstadt. Zumindest eines scheint seit der Ballnacht fix: "Bei uns in Kärnten wird kein Wolf erlegt", stellte Landesjägermeister Ferdinand Gorton klar, nachdem zuvor eine Diskussion über den Abschuss von Bären und Wölfen im südlichsten Bundesland losgetreten worden war.

Hirter Bier, Kärntner Käse und der originale Kärntner Reindling als "Give Away" - der Jägerball 2011 versprühte Kärntner Flair. Mehr als 6.000 Besucher tanzten in den historischen Ballräumen der Wiener Hofburg, den Redoutensälen und der Spanischen Hofreitschule.

Hirsch, Wildsau oder Hase? Der leidenschaftliche Jäger Vizekanzler Josef Pröll hat zuletzt im Herbst ein Wildschwein erlegt, schilderte er. Auch Dompfarrer Toni Faber gesellte sich zu den Waidmännern und absolvierte vor zwei Jahren die Jagdprüfung. Ein Wild erlegen wird er aber nicht so schnell. "Ich möchte das tun, was ich am besten kann. Ich möchte Menschen fischen", meinte er.

Uwe Kröger in zünftiger Tracht
Musical-Star Uwe Kröger mischte sich ebenfalls unter das feiernde Jagdvolk und kam in zünftiger Tracht. Die er übrigens auch privat trägt - zuletzt auf der Fashion Week in Berlin, wo er in einer original Salzburger Lederhose angetanzt kam, wie er stolz schilderte. "Irgendwelche Engländer oder Amerikaner wollten sie mir sogar ausziehen und abkaufen", sagte er. "Ich finde auch, dass jede Frau im Dirndl sexy aussieht." Wen oder was jagt Uwe Kröger? "Heute den Spaß", meinte er lachend.

Gerne am Jägerball, aber mit der Jagd wenig am Hut hat Barbara Wussow: "Ich jage höchstens meinen Kindern hinterher", sagte sie. Sie liebt aber Dirndl - am besten von Gexi Tostmann.

Unter die Prominenz aus dem Süden gesellte sich zu Jägerball-Stammgast Skilegende Franz Klammer, Landeshauptmann-Stellvertreter Uwe Scheuch, Landesrat Christian Ragger und Claudia Haider, Witwe des verstorbenen Landeshauptmanns Jörg Haider. Die Bundesregierung wurde neben dem Vizekanzler durch Umweltminister Niki Berlakovich und Justizministerin Claudia Bandion-Ortner vertreten. Außerdem gesichtet: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, Familienstaatssekretärin Verena Remler, Alfons Mensdorff-Pouilly mit seiner Frau Maria Rauch-Kallat, Schauspieler Karlheinz Hackl, Schauspielerin Anja Kruse, ihr Kollege Albert Fortell, Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl und Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden