Mi, 22. November 2017

Keine Butler

31.12.2010 13:14

Kate und William wollen ohne Personal leben

Chauffeur, Koch und eine Armee von Hausangestellten - normalerweise Alltag bei den britischen Royals und nicht unbequem, möchte man meinen. Aber Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton wollen genau diesen Luxus nicht. Die beiden möchten nämlich nach ihrer Hochzeit nicht nur gänzlich ohne Personal auskommen, sie wollen auch ihren Haushalt selbst führen, inklusive putzen, bügeln und kochen.

Leben wie Normalos, ohne Butler und Co. Das scheint das Rezept am britischen Königshof zu sein, das eine junge Ehe frisch hält. Queen Elizabeth II. machte es schließlich genauso. Nach der Hochzeit mit Prinz Phillip lebte die Monarchin die ersten zwei Jahre ihrer Ehe in einem Haus auf Malta. Ohne Personal, dafür mit jeder Menge Hausarbeit. "Das war die schönste Zeit ihres Lebens", so ein Vertrauter des Palastes in der britischen Zeitung "Daily Telegraph".

Prinz William und Kate Middleton wollen es ebenso machen. Sie wollen so normal wie möglich leben. "Der Prinz hat für Extravaganzen nicht viel übrig", erklärt ein Mitarbeiter des Königshauses. "Er wird sein Leben selbst bestimmen, so wie andere Offiziere der Luftwaffe auch." Die Karriere kommt für die Nummer zwei der britischen Thronfolge nämlich an erster Stelle. Sein Vertrag bei der "Royal Airforce" läuft noch bis 2013.

Keine Extrawürste für den Thronfolger
Doch auch bei der Armee lässt sich William nicht bevorzugen. Er isst mit seinen Kameraden und bewohnt eine ganz normale Standard-Wohnung für Offiziere. Die Wochenenden verbringen er und Kate in einem gemieteten Haus außerhalb der Kaserne. Natürlich ohne Personal, das ständig durch die Privatgemächer läuft und das junge Glück stört.

Geputzt und gewaschen wird selbst. "William und Kate leben ohne Hauspersonal und wollen das auch in Zukunft so halten", heißt es aus dem Palast. Schließlich wollen die beiden ihre Privatsphäre unbedingt so gut wie möglich schützen. Das einzige Personal in ihrem Haus: Sicherheitsleute, die das Paar rund um die Uhr bewachen.

Haufenweise Angestellte bei Charles und Diana
Möglicherweise schreckt den Prinzen die gescheiterte Ehe seiner Eltern ab. Bei Charles und Diana wuselten bis zu 129 Angestellte durch die Zimmer. Privatsphäre gleich null! Wie die BBC berichtete, sollen alleine vier Diener Prinz Charles in der Früh beim Anziehen helfen. William möchte es wohl anders machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden