Fr, 24. November 2017

Bei offenen Türen

24.12.2010 14:38

Albert und Charlene heiraten im Palast statt in der Kirche

Ganz schön unkonventionell wollen Fürst Albert II. und seine Verlobte Charlene Wittstock – auf dem Bild beim traditionellen Weihnachtsempfang im Palast - ihren Hochzeitstag begehen. Nicht nur, dass die beiden statt einer Kirche den Palastgarten bevorzugen, sie öffnen sogar die Tore des Palastes und veranstalten ein "Public Viewing" der Hochzeit auf dem Vorplatz des Grimaldi-Wohnsitzes.

Am 2. Juli 2011 treten Albert und Charlene Wittstock vor den Altar. Doch statt Kirche und strenger Gästeliste wollen die beiden am liebsten ganz Monaco dabei haben. Wie der Palast in einer Aussendung am Mittwoch mitteilte, werden die Tore zum "Palais de Prince" offen bleiben. Am äußeren Vorplatz wird die Hochzeit für 4.000 Menschen auf Großbildleinwänden übertragen.

Die standesamtliche Hochzeit findet schon einen Tag vorher statt. Die religiöse Zeremonie soll dann im Garten des Schlosses stattfinden. "Die kirchliche Hochzeit wird um fünf Uhr nachmittags auf dem Platz vor dem Eingang stattfinden, wo wir die großen Stiegen haben", so ein Sprecher des Fürsten. Es wird also ein Open-Air-Event." Fürst Albert hatte bereits kurz nachdem der Termin feststand schmunzelnd gemeint, dass er für den Tag der Hochzeit ein "absolutes Regenverbot" erlassen müsse.

Monsignor Bernard Barsi, Erzbischof von Monaco, wird die Trauung durchführen. Geplant ist auch eine Übertragung der Hochzeit im Fernsehen. Auch die Vermählung von Alberts Vater, Fürst Rainier, und Grace Kelly wurde damals live in alle Welt übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden