Sa, 16. Dezember 2017

Geduld haben!

03.01.2014 09:27

Wie Sie eine Katze aus zweiter Hand eingewöhnen

Spätestens nach den Weihnachtsfeiertagen wimmelt es in den Tierheimen vor Katzen, die als unerwünschte Geschenke ausgesetzt werden oder zu Silvester in Panik ausgerissen sind. Entgegen vieler Vorurteile lohnt es sich, einer Katze mit Vorgeschichte ein neues Zuhause zu geben.

Wer sich ein Herz fasst und eine erwachsene Katze bei sich aufnehmen möchte, kann einiges tun, um dem Neuankömmling eine schnelle Eingewöhnung zu erleichtern. "Der Wechsel in ein neues Zuhause verunsichert Katzen erst einmal. Ganz wichtig ist deshalb eine neue Heimat bei geduldigen und einfühlsamen Tierfreunden", sagt Brigitte Eilert-Overbeck, Katzenexpertin und Autorin zahlreicher Katzen-Ratgeber.

  • Rücksicht ist das A und O. In der ersten Zeit sollten Sie sich unaufdringlich im Hintergrund halten und abwarten, bis die Katze von sich aus auf Sie zukommt. Das kann bei einem älteren Tier schon mal eine Weile dauern.
  • Wenn man den Stubentiger häufig ansieht, den Blickkontakt aber durch Blinzeln oder Wegschauen immer wieder unterbricht, sagt man in der Katzensprache: "Ich mag dich, aber ich will dich keinesfalls belästigen."
  • Um Kontakt aufzunehmen, setzt sich der Mensch am besten auf den Boden, denn Katzen schätzen Begegnungen auf Augenhöhe. Je entspannter der Halter wirkt, desto eher wird sich die Katze an ihn herantrauen.
  • Mit pünktlichen Mahlzeiten und anderen erfreuliche, regelmäßigen Abläufen vermittelt man dem Tier Verlässlichkeit und Geborgenheit – genau das, was die Katze braucht.

Ist die Samtpfote besonders schüchtern und unsicher, sollte man sie das neue Heim Schritt für Schritt erkunden lassen. Dazu wird ihr zunächst nur ein Raum zur Verfügung gestellt und ihr Radius Tag für Tag um ein Zimmer erweitert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).