Mi, 22. November 2017

Doppeltes Pech

02.12.2010 11:56

Frau wird nach Unfall von Pkw angefahren - Spital

Doppeltes Pech hat eine Lenkerin am Mittwochabend gehabt, die nach einem Unfall im Bezirk Neunkirchen aus ihrem Wagen ausgestiegen und anschließend in einen weiteren, viel verhängnisvolleren, Vorfall verwickelt worden ist. Nachdem die 32-jährige Grazerin im Straßengraben hängengeblieben war, wollte sie sich den Schaden an ihrem Fahrzeug ansehen, als eine weitere Lenkerin die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Die 20-jährige Autofahrerin fuhr die 32-Jährige nieder.

Die Grazerin war mit einem 31-jährigen Beifahrer kurz nach 17 Uhr auf der B54 aus Mönichkirchen kommend in Richtung Aspang unterwegs, als ihr Wagen ins Schleudern geriet. Der Pkw schlitterte über die Gegenfahrbahn und landete im Straßengraben. Beide Insassen stiegen nach dem Unfall aus.

Die 20-Jährige dürfte laut Sicherheitsdirektion nur kurze Zeit später ebenfalls ins Schleudern geraten sein. Ihr Wagen streifte das Heck des Unfallfahrzeugs, ehe er die 32-Jährige erfasste, die schließlich verletzt unter dem Pkw der 20-Jährigen zu liegen kam. Die Grazerin musste nach der Erstversorgung durch einen Notarzt ins Spital Neunkirchen eingeliefert werden. Die Bergung der Wracks wurde anschließend von der Feuerwehr Mönichkirchen durchgeführt.

Lenker klettert aus Wrack und verlässt Unfallstelle
Nach einem Unfall eine knappe Stunde später im Bezirk Baden, bei dem sich der Wagen überschlagen hatte und auf dem Dach zu liegen kam (Bilder siehe Infobox), dürften die Einsatzkräfte nicht schlecht gestaunt haben, als sie den Unfalllenker nicht finden konnten. Das Fahrzeug war auf der B210 bei Ebreichsdorf von der Straße abgekommen. Der Fahrer konnte schließlich wenig später ausgeforscht werden. Er gab an, bereits den ÖAMTC verständigt zu haben und dachte sich offenbar nichts dabei, die Unfallstelle zu verlassen.

Autotransporter schlitterte in Straßengraben
Bereits am Mittwochnachmittag geriet ein Autotransporter auf der A2 bei Wiener Neustadt in eine missliche Lage. Auf der schneeglatten Fahrbahn kam der Lkw von der Fahrbahn ab und schlitterte in den Straßengraben. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wiener Neustadt mussten schließlich einen der Pkws mit einem Kran abladen, um das Schwerfahrzeug wieder auf die Straße zu hieven. Der Laster konnte anschließend die Fahrt aus eigener Kraft wieder fortsetzten, berichteten die Florianis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden