Mi, 22. November 2017

Spur nach Polen

27.11.2010 16:25

Wurde Anita K. ihre neue Liebe zum Verhängnis?

Nebel liegen über dem Granithochland im Waldviertel. Und diese verhüllen offenbar ein düsteres Geheimnis. Denn trotz intensiver Verhöre schweigt der 55-jährige Herr Ingenieur aus Eggern (Bezirk Gmünd) weiterhin eisern über das Verschwinden der 23-jährigen Anita K., mit der ihn ein schauriges Familiengeheimnis verbindet.

"Sie war nett - und wegen ihres sonnigen Wesens im ganzen Ort beliebt", schildern Dorfbewohner in Eggern. Doch jetzt ist das Lachen der 23-jährigen Anita K., einer hübschen Angestellten, verstummt.

Wurde neue Liebe zum Verhängnis?
Denn die junge Frau verschwand just an jenem Tag, an dem sie aus dem Dreiecksverhältnis mit dem 55-jährigen und ihrer Schwester Szilvia (für beide gilt die Unschuldsvermutung) aussteigen wollte. "Es war eine letzte Aussprache. Denn die gebürtige Ungarin wollte zu ihrem neuen Freund Manuel, der ebenfalls im Ort wohnt, ziehen", wissen besorgte Verwandte.

Hoffnung schwindet Stunde für Stunde
Das schmucke Einfamilienhaus am Grubweg, in dem der Mann mit "seinen" beiden Frauen bis vor Kurzem noch wohnte, steht jetzt leer. Von Anita fehlt jedes Lebenszeichen - und die Hoffnung, sie zu finden, schwindet von Stunde zu Stunde. Eine Spur führt weit in den Osten Europas.

Denn laut Aufzeichnungen des Navigationsgeräts des Verdächtigen fuhr dieser gleich nach dem Verschwinden der frisch verliebten Niederösterreicherin an die deutsch-polnische Grenze. Durch Gegenden mit weiten, unberührten Wäldern wie um Eggern...

von Mark Perry und Franz Crepaz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden