Fr, 24. November 2017

Großer Wirbel

27.11.2010 16:25

Viele Unternehmer wegen Adventmarkt in Weitra verklagt

Unverständnis herrscht bei Ladenbesitzern in Weitra im Waldviertel. Während des traditionellen Adventmarkts haben Händler auch an Sonntagen ihre Geschäfte offen. Deshalb wurden viele Unternehmer geklagt – zu Unrecht, finden sie: "Das Marktrecht erlaubt uns, die Geschäfte aufzusperren."

"Es gibt seit 15 Jahren die Regel, dass beim Adventmarkt auch die Geschäfte am Sonntag offen haben dürfen", berufen sich die Unternehmer auf die Vereinbarung. Auch die Angestellten hätten nichts gegen die Arbeit an den Tagen, schließlich seien die Entlohnung und der Umsatz besonders gut.

Das sieht aber nicht jeder so rosig: Wegen der Streitfrage der Arbeitszeit wurden gerichtliche Schritte unternommen. "Die Klagen werden morgen jedem Unternehmer in Weitra zugestellt", sagt die bekannte Trachtenschneiderin Elfriede Maisetschläger. Wie es für die Betroffenen nun weitergeht, ist mehr als ungewiss...

von Gernot Buchegger und Gabriele Moser, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden