Sa, 25. November 2017

Adieu am Sarg

20.10.2010 10:58

Ein letzter Kuss von Fuchsberger für seinen Sohn

Schmerzliches Adieu: Joachim "Blacky" Fuchsberger hat seinem tödlich verunglückten Sohn Thomas (53) zum Abschied einen letzten Kuss gegeben. Das Foto zeigt den populären Fernseh-Entertainer am Montag trauernd mit seiner Frau Gundula und der Lebensgefährtin seines Sohnes, Cordula Corba, in Kulmbach an der Fundstelle der Leiche.

"Ich habe seine Stirn geküsst, sein Haar gestreichelt, seine Hand gehalten", sagte der 83 Jahre alte Schauspieler der deutschen "Bild"-Zeitung. Bei seiner Trauer um den einzigen Sohn seien ihm seine Enkel und vor allem seine Ehefrau "Gundel" eine große Stütze. "Unser beider Herzen sind etwas getröstet, seit wir Thommy am offenen Sarg noch einmal gesehen haben", fügte er hinzu.

Thomas Fuchsberger - Musiker, Komponist und Journalist - war vergangene Woche in einem Bach im nordbayerischen Kulmbach ertrunken. Sein Leichnam war am Donnerstagabend gefunden worden.

Das Ehepaar Fuchsberger und die langjährige Lebensgefährtin ihres Sohnes fuhren am vergangenen Montag nach Kulmbach, um die letzten Wege des 53-Jährigen noch einmal nachzugehen. Dabei nahmen sie Abschied am Sarg, der im Kulmbacher Friedhof aufgebahrt war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden