Fr, 20. Oktober 2017

Trennungsvirus?

14.10.2010 12:52

Schauspieler Colin Farrell angeblich wieder Single

Grassiert in Hollywood eine Art hochansteckendes Trennungsvirus, das sich parallel zur ersten Grippewelle im Oktober weiter verbreitet? Nach den US-Schauspielerinnen Courteney Cox Arquette und Laura Dern und der Sängerin Christina Aguilera soll nun auch der irische Hollywood-Star Colin Farrell seine Beziehung mit der polnischen Schauspielerin Alicja Bachleda-Curus beendet haben.

Der "Miami Vice"-Star hat mit Bachleda-Curus, die er 2008 bei gemeinsamen Dreharbeiten für den Film "Ondine" kennengelernt hatte, den einjährigen Sohn Henry. Im Vorjahr hatte es kurzzeitig Gerüchte gegeben, das Paar hätte geheiratet. Doch genau das war offenbar nicht der Fall. Denn als Grund für die Trennung wird nun kolportiert, dass Farrell seine Bindungsängste nicht überwinden könne und Bachleda-Curus ihre Hoffnung, dass er sie heiraten würde, aufgegeben habe.

"Sie hat erkannt, dass er sie nie heiraten wird", verriet ein Vertrauter des Paares der US-Zeitschrift "Star". Und weiter: "Alicja und das Baby liegen ihm am Herzen, aber er will ein Freigeist sein." Farrell gilt als eine Art "Hollywood-Viagra", dem Frauen scharenweise erliegen. Vor Jahren wurde ihm unter anderem eine Affäre mit Britney Spears nachgesagt. Von der Trennung von Bachleda-Curus soll er sich derzeit mit dem britischen Model Agyness Deyn erholen.

Farrell war bereits einmal für einige Monate verheiratet. Im Juli 2001 gab er seiner 19-jährigen Freundin Amilia Warner das Jawort, bereits im November desselben Jahres wurde die Ehe wieder geschieden. Zwei Jahre später wurde sein erster Sohn James Padraig Farrell, Mutter ist das Model Kim Bordenave, geboren. Das Kind kam mit einer seltenen Form der Kinderlähmung auf die Welt und lernte erst mit vier Jahren gehen. Farrel liebt den Buben über alles und sagt, er sei "ein Segen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).