Mo, 11. Dezember 2017

Steinmeier pausiert

23.08.2010 11:53

SPD-Chef nimmt Auszeit, um Ehefrau Niere zu spenden

Der Fraktionschef der Sozialdemokraten in Deutschland, Frank-Walter Steinmeier, wird sich vorübergehend aus der Politik zurückziehen. Der Grund: Der ehemalige deutsche Vizekanzler und Außenminister spendet seiner schwer kranken Frau eine Niere.

Der 54-jährige Politiker und seine Gattin, die Verwaltungsrichterin Elke Büdenbender, sollen bereits am Dienstag in einer deutschen Klinik operiert werden. Laut Angaben der "Bild" plant das Ehepaar nach den Operationen einen gemeinsamen Aufenthalt in einer Reha-Klinik.

Bei seiner Frau sei eine fortgeschrittene Nierenschädigung festgestellt worden, ihr gesundheitlicher Zustand habe sich in den vergangenen Wochen akut zugespitzt, ließ Steinmeier am Montag mitteilen. Wegen der langen Wartezeiten für Spendernieren habe sich die Familie zu einer Lebendspende entschieden.

Er gehe davon aus, dass er im Verlauf des Oktobers wieder seine Arbeit aufnehmen werde, sagte Steinmeier. Er habe den dienstältesten SPD-Abgeordneten Joachim Poß gebeten, seine Geschäfte als Fraktionsvorsitzender in dieser Zeit zu übernehmen.

Merkel und Westerwelle telefonierten mit SPD-Chef
Bundeskanzlerin Angela Merkel wünschte Steinmeier Kraft und Zuversicht für die Genesung seiner Ehefrau. Die Nachricht, dass seine Frau so ernsthaft erkrankt ist, habe Merkel traurig und besorgt gemacht, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Kanzlerin habe am Vormittag mit Steinmeier telefoniert. Sie habe ihre Hoffnung auf baldige Besserung ausgedrückt und ihm alles Gute gewünscht.

Außenminister Guido Westerwelle übermittelte Steinmeier ebenfalls seine guten Wünsche. Westerwelle unterbrach am Montag eine Sitzung seines FDP-Präsidiums, um mit seinem Amtsvorgänger Steinmeier zu telefonieren.

Seit 1995 verheiratet
Steinmeier ist seit der Wahl im vergangenen Jahr Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Er war damals als SPD-Kanzlerkandidat gegen die CDU-Regierungschefin Merkel angetreten. In der vorangegangenen großen Koalition von CDU/CSU und SPD zwischen 2005 und 2009 war er Außenminister und ab 2007 zugleich Vizekanzler gewesen. Von 1999 bis 2005 hatte er unter dem SPD-Kanzler Gerhard Schröder die Regierungszentrale geleitet.

Steinmeier und Büdenbender sind seit 1995 verheiratet und haben eine gemeinsame Tochter, die im Frühjahr 1996 geboren wurde. Kennengelernt haben sich die beiden einander 1988 an der Universität. Büdenbender ist Richterin am Berliner Verwaltungsgericht mit dem Fachgebiet Sozialrecht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden