Sa, 16. Dezember 2017

Gutes Omen?

22.08.2010 20:51

Rapid-Gegner Aston Villa kassiert in Liga 0:6-Packung

Rapids Europacup-Gegner Aston Villa hat am Sonntag in der zweiten Runde der englischen Premier League eine empfindliche 0:6-(0:3)-Auswärtsniederlage gegen Aufsteiger Newcastle bezogen. Der Dämpfer ereilte den in Bestbesetzung angetretene Klub aus Birmingham vier Tage vor dem Rückspiel im Europa-League-Play-off gegen Österreichs Rekordmeister (Hinspiel 1:1). Manchester United holte gegen Fulham nur ein 2:2.

Zwei Minuten vor dem Führungstreffer durch Joey Barton hatte John Carew einen Foulelfmeter vergeben, der Aston-Villa-Stürmer schoss den Strafstoß weit über die Latte. Der Norweger war einer von insgesamt acht diesmal eingesetzten Spielern, die am vergangenen Donnerstag in Wien nicht in der Startformation gestanden waren. Mittelfeldspieler Stephen Ireland, der im Zuge des Wechsels von James Milner von Villa zu Manchester City nach Birmingham gewechselt war, gab sein Debüt für den Sechsten der Vorsaison.

Rapid-Sportdirektor Alfred Hörtnagl wollte der glatten Niederlage nicht allzu viel Bedeutung beimessen. "Ob das ein positives Zeichen ist, weiß ich nicht, weil ja eine Mannschaft eine Niederlage immer gleich in einen Erfolg umzumünzen versucht. Aber man hat gesehen, dass Villa verwundbar ist. Wir werden versuchen, das auswärts auszunützen", meinte der Tiroler.

Newcastle durfte nach dem 0:3 zum Saisonauftakt gegen Manchester United über einen eindrucksvollen Erfolg jubeln. Matchwinner für den Ligarückkehrer waren Englands U21-Teamstürmer Andrew Carroll mit drei und Kevin Nolan mit zwei Treffern.

ManU holt nur 2:2 gegen Fulham
Ebenfalls am Sonntag kam Manchester United ohne seinen erkrankten Stürmerstar Wayne Rooney beim Europa-League-Finalisten FC Fulham nur zu einem 2:2. Routinier Paul Scholes brachte die "Red Devils" in der 11. Minute standesgemäß in Front, doch Simon Davies gelang in einem hochklassigen Match der Ausgleich (57.) für Fulham. Ein Eigentor von Brede Hangeland (84.) ließ Manchester schon vom Sieg träumen, doch der Norweger machte seinen Fehler auf der anderen Seite noch wett (89.). Manchesters Nani hatte kurz zuvor einen Foulelfmeter vergeben (87.).

Manchester rangiert nun mit einem Sieg und einer Niederlage punktegleich mit fünf weiteren Mannschaften hinter Leader Chelsea, der nach zwei 6:0-Erfolgen alleine mit sechs Punkten voran liegt. Aston Villa ist mit drei Zählern Tabellen-Elfter. Am Montagabend steht zum Abschluss der zweiten Runde noch das Duell der beiden zum Auftakt sieglos gebliebenen Spitzenteams Manchester City und FC Liverpool auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden