Mi, 17. Jänner 2018

Unfall mit 2 Promille

21.08.2010 11:40

Betrunkener Telfer bringt zwei weitere Lenker ins Spital

Ein mit knapp zwei Promille betrunkener Telfer hat am Freitagabend einen Unfall verursacht und dabei zwei andere Lenker verletzt. Beide mussten ins Krankenhaus Zams gebracht werden. Dem Alkoholisierten wurde laut Polizei an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen.

Der Unfall passierte kurz nach 22 Uhr: Der 47-Jährige hatte einen Pkw auf der Bundesstraße im Gemeindegebiet Telfs gelenkt. Auf der Innbrücke zwischen Telfs und Pfaffenhofen geriet er auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende 33-Jährige konnte gerade noch ausweichen, schlug jedoch im Zuge des Bremsmanövers mit dem Kopf an die Seitenscheibe seines Pkw.

Der dahinter fahrende 21-Jährige versuchte ebenfalls auszuweichen und lenkte seinen Pkw gegen die Leitschiene, um eine Frontalkollision zu verhindern. Trotz des Ausweichmanövers kam es zur seitlichen Kollision zwischen den beiden Autos. Der 47-Jährige setzte seine Fahrt noch etwa 150 Meter fort, brachte seinen Wagen aber dann zum Stillstand, da der Pkw nicht mehr fahrtüchtig war.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden