Mo, 18. Dezember 2017

Aufregung in England

15.08.2010 21:09

"Becks"-Schwester Lynne beantragt Sozialhilfe

Das Schicksal von David Beckhams Schwester Lynne sorgt derzeit in England für Aufregung: Die 38-Jährige hat laut Informationen der Zeitung "News of the World" Sozialhilfe beantragt. Nun soll sie von 200 Euro in der Woche leben - einem Betrag, den der Fußballstar wohl in rund zwei Minuten verdient...

Während David Beckhams Leben nicht recht viel schöner und erfolgreicher verlaufen hätte können, jagte bei Lynne ein Unglück das nächste. Ihr Ehemann Colin soll mit Kokain gedealt haben, sogar im gemeinsamen Haus; seither ist David Beckhams Verhältnis zu seiner Schwester abgekühlt, aber nicht abgebrochen. Sie lebt weiterhin in dem Haus, das er für sie vor zwölf Jahren gekauft hat, er versorgt sie mit Einkaufsgutscheinen und bezahlt ihre Handyrechnung, sodass sie Kontakt halten können.

Derzeit läuft ein aufreibendes Scheidungsverfahren, in dem es auch um das Sorgerecht für die drei Kinder (elf, neun und fünf Jahre alt) geht. Aber auch Lynnes neuer Freund, den sie über Facebook kennenlernte, ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Der 38-Jährige wurde bereits einmal wegen schwerer Gewalt gegen seine Ex-Freundin verurteilt und saß acht Monate hinter Gittern.

Becks hat einmal in einem Interview gesagt: "Alles, was mir mein Vater gesagt hat, war: 'Schau auf deine beiden Schwestern.' Und das werde ich immer tun." Sein Pressesprecher gab aktuell gegenüber der britischen Zeitung allerdings keinen Kommentar ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden