Sa, 16. Dezember 2017

Schock-Diagnose

14.08.2010 11:32

85-jähriger Tiroler stirbt nach Listerieninfektion

Ein 85-jähriger Tiroler ist, wie erst jetzt bekannt wurde, Anfang August im Krankenhaus Hall an einer Listerieninfektion gestorben. Welches Nahrungsmittel die Ansteckung ausgelöst hat, ist noch unklar.

Wie Spitals-Direktor Gerhard Egender in einem ORF-Interview berichtete, habe der Patient mit Herzschwäche bei seiner Einlieferung Fieber gehabt und sei in einem schlechten Zustand gewesen. Der 85-Jährige wurde sofort mit Antibiotika behandelt, doch der Mann verstarb wenig später. Eine Blutprobe bestätigte die Listerieninfektion.

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit prüft nun die Lebensmittel aus dem Kühlschrank des Mannes. Vor einigen Monaten hatte ein Bauernquargel aus der Steiermark für Aufsehen gesorgt. Mehrere Menschen in Österreich und Deutschland starben nach dem Verzehr des verseuchten Produkts.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden