Fr, 24. November 2017

Kreuzfahrt im Trend

27.06.2010 19:17

Niederösterreicher pfeifen auf „Pleite-Griechen“

Wo verbringen die Niederösterreicher heuer ihren wohlverdienten Sommerurlaub? Neben den „Klassikern“ wie Italien oder Türkei zeigen sich zwei Trends: Die Buchungsrückgänge bei den „Pleite-Griechen“ liegen bei bis zu 30 Prozent. „Dafür sind Kreuzfahrten auf dem Vormarsch“, meint die Wirtschaftskammer (WK).

„Ein Urlaub auf See spricht mittlerweile alle Personengruppen an“, weiß Sabine Riedl, WK-Obfrau der Gruppe Reisebüros. Kreuzfahrten bieten sowohl Familien als auch Pensionisten viele Möglichkeiten, um einen abwechslungsreichen Aufenthalt zu erleben.

Ein weiterer Vorteil. „Für Kinder sind die Preise auf den Dampfern oft stark vergünstigt“, sagt Riedl, die in Perchtoldsdorf ein Reisebüro leitet. Was auffällt: „Die Leute verreisen weiter gerne, aber kürzer.“ Früher war eine Zehn-Tages-Reise unmöglich, man musste zwei Wochen bleiben. Heute ist ein verkürzter Aufenthalt normal. Ebenso beschließen viele ihr Urlaubsziel erst kurz vor der Abreise – die Spätbucher legen zu.

„Mehr als die Hälfte der Landsleute verbringt die Zeit überhaupt im eigenen Land“, so WK-Tourismuschef Alexandros Rambacher.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden