So, 19. November 2017

„Optimale Lösung“

17.05.2010 16:40

Traismauer: Neues Postpartner-“Amt“ kommt ins Zentrum

Der Postfuchs setzt den Sparstift an: In einem Schreiben ist nun die Gemeinde Traismauer informiert worden, dass das "Amt" geschlossen wird. Bürgermeister Herbert Pfeffer (SP) und Wirtschaftsstadtrat Lukas Leitner (Bürgerliste) verhandeln mit den verantwortlichen Managern: "Wir wollen eine optimale Lösung für die Kunden.

Die von der Post selbst betriebene Geschäftsstelle wird bald Vergangenheit sein. Derzeit sucht man nach einem geeigneten Partner, der die Filiale übernimmt. Stadtchef Pfeffer: "Die Verhandlungen laufen derzeit sehr gut. Es wird sicherlich auch künftig keine Einschränkungen bei den angebotenen Post-Dienstleistungen in unserer Stadt geben."

Das von privaten Postpartnern betriebene "Amt" wird mitten im Stadtzentrum angesiedelt. "Was den dort bereits ansässigen Geschäften zusätzliche Frequenz bringen wird", erklärt Stadtrat Leitner. Das nächste Gespräch mit den Post-Managern steht Ende des Monats auf dem Programm.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden