Mi, 22. November 2017

Spektakulärer Crash

16.05.2010 15:43

Auto stürzt über Mauer und landet auf Schiffsdeck

Autos sind grundsätzlich gebaut, um zu fahren. Beinahe aber hätte ein Wagen am Samstagabend im Bezirk Amstetten auch seine Schwimm- bzw. Tauchtauglichkeit unter Beweis stellen müssen. Denn der mit vier Personen besetzte Pkw kam im Ennshafen von der Fahrbahn ab, stürzte über die Kaimauer - und blieb gottlob gerade noch direkt an einem Schiffsdeck hängen. Das Unglaubliche: Alle Insassen blieben praktisch unverletzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Ennsdorf und St. Valentin trauten ihren Augen nicht, als sie an der Unfallstelle eintrafen. Der verunglückte Wagen hatte einen "Köpfler" ins Schiffsdeck fabriziert und steckte dort fest.

Straßenverlauf übersehen
Der Polizei St. Valentin zufolge waren die Insassen, vier junge Männer, am Samstag gegen 18 Uhr auf dem Weg zu einer Paintball-Halle. Der Lenker dürfte kurz vor dem Ennshafen den nach links weiterführenden Straßenverlauf übersehen haben und fuhr im Wirtschaftspark in Richtung einer Verladerampe. Er konnte das Auto trotz Bremsmanövers nicht mehr rechtzeitig anhalten. Der Pkw stürzte auf ein etwa fünf Meter tiefer liegendes und mit Soja voll beladenes Gütermotorschiff.

Nur Lenker leicht verletzt
Die Insassen konnten sich selbst befreien. Lediglich der 19-jährige Lenker erlitt leichte Prellungen und Abschürfungen. Die Männer hatten unglaubliches Glück: Hätte der Wagen ein paar km/h mehr drauf gehabt bzw. hätte das Schiff nicht kurz zuvor an genau dieser Stelle angelegt, wäre der Pkw in das eiskalte Wasser gestürzt. Unwahrscheinlich, dass der spektakuläre Crash auch dann ein derart gutes Ende genommen hätte...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden