So, 17. Dezember 2017

25 Jahre AIDS-Hilfe

28.04.2010 11:16

Niederösterreich verlässt sich bei AIDS-Hilfe auf Wien

Vor 25 Jahren ist die Österreichische Aids-Hilfe als Antwort auf die neue Bedrohung durch die Krankheit gegründet worden – seither bietet sie in sieben Länder-Organisationen Hilfe und Unterstützung für die Betroffenen an. Niederösterreich besitzt – obwohl es das größte Bundesland Österreichs ist – keine eigene Aids-Hilfe. Die Struktur bzw. die große Fläche des Landes ist auch einer der Gründe für diesen Umstand.

Wien liegt relativ zentral, eine eigene derartige Infrastruktur in St. Pölten aufzubauen, das nicht einmal 100 Kilometer von der Bundeshauptstadt entfernt ist, erschien daher nicht sinnvoll. Auch die Anonymität sei in der Großstadt eher gewährleistet, dazu kämen die Kompetenzen, die in Wien auf dem Gebiet bereits vorhanden sind.

In den vergangenen Jahren stammten zwischen 4,6 und 7,8 Prozent der in der Bundeshauptstadt betreuten Personen aus Niederösterreich. In absoluten Zahlen handelt es sich dabei um 13 bis 19 Personen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden