Fr, 20. Oktober 2017

Jüngster ist erst 13

21.04.2010 10:54

Graffiti-Trio richtet Schaden in Höhe von 15.000 Euro an

Ihre kreative Ader haben drei Jugendliche wohl an den falschen Plätzen ausgelebt – zahlreiche Graffitis, mit denen sie unter anderem Lärmschutzwände und Hausfassaden im Bezirk Korneuburg verschandelt hatten, konnten dem jungen Trio zugeordnet werden. Die drei Burschen im Alter von 13, 14 und 15 Jahren verursachten einen Schaden von insgesamt 15.000 Euro.

Lärmschutzwände, Trafo- und Relaisstationen, Autobushütten, Fassaden von Häusern, Spielgeräte eines Gemeindespielplatzes – nichts war offenbar vor dem mit Sprühflaschen bewaffneten Trio sicher.

Seit Februar trieben die drei Burschen in Hausleiten ihr Unwesen, nun konnte die Polizei die "Sprühfinken" ausforschen. Die Jugendlichen zeigten sich geständig und bekommen demnächst eine Anzeige zugestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).