Sa, 25. November 2017

Heißes Gerücht

16.04.2010 16:42

Sexbombe Kim Kardashian und Cristiano Ronaldo?

Ein wirklich heißes Gerücht rankt sich derzeit um US-Reality-TV-Sexbombe Kim Kardashian. Die schöne 29-Jährige mit bekannter Vorliebe für durchtrainierte Sportskanonen mit Vermögen soll die neue Flamme von Fußball-Millionär Cristiano Ronaldo sein.

Erst vor wenigen Wochen hat sich die US-Schauspielerin von ihrem langjährigen Freund Reggie Bush getrennt. Der American-Football-Spieler soll es leid gewesen sein, durch Kim immer wieder ins Rampenlicht gezerrt zu werden. 

Ein Zustand, den Kickerstar Cristiano Ronaldo längst kennt. Doch ob er ahnt, welcher Wirbel durch eine Liaison mit dem Star aus der Kult-Soap "Keeping Up with the Kardashians" auf ihn zukommt? Derzeit sind solche Spekulationen aber noch zu früh. Soll sich doch gerade erst einmal ein zartes Liebespflänzchen zwischen den beiden entwickeln.

Wie die britische "Sun" berichtet, soll ursprünglich eigentlich der britische Soccer-Star Wayne Bridges ein Auge auf Kim geworfen haben. Er soll sie, seit er sie kürzlich im Urlaub in Florida kennengelernt hat, um ein Date anflehen. Doch Cristiano Ronaldo war offenbar schneller.

Er ließ die Beauty zum Real-Madrid-Spiel einfliegen und hat sie im Anschluss daran romantisch in ein Nobelrestaurant ausgeführt. Ebenfalls anwesende Gäste bezeugen, dass die beiden sich geküsst haben. "Sie haben sich geküsst und waren sehr zärtlich miteinander. Es ging ihnen sichtlich gut und sie haben die ganze Zeit miteinander gelacht."

Nach Essen ging's dann zum Weiterkuscheln in das Stadthaus des Fußballstars. Am nächsten Tag sei der Serienstar in die USA zurückgekehrt.

Fotos: AFP (1), Viennareport (1)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden