Mo, 20. November 2017

Keine neunte Heirat

13.04.2010 14:00

Film-Diva Elizabeth Taylor dementiert Verlobung

Filmlegende Elizabeth Taylor will es doch nicht noch einmal wissen. Die 78-jährige an den Rollstuhl gefesselte Schauspielerin hat via Twitter dementiert, dass sie sich mit ihrem 29 Jahre jüngeren Manager Jason Winters verlobt hätte.

Mit den via Twitter verbreiteten Worten "Die Gerüchte über meine Verlobung sind nicht wahr. Jason ist nur mein Manager und mein bester Freund, den ich sehr liebe" hat die Diva klargestellt, dass eine neunte Hochzeit wohl nicht mehr in ihrem Lebensplan vorkommt.

Das "UsMagazine" hatte berichtet, die 1932 geborene Schauspielerin wollte den Manager von Janet Jackson zu ihrem nächsten Ehemann machen.

Taylor und Winter sind seit 2007 bekannt. Gegenüber der US-Klatschkolumnistin Liz Smith hatte Taylor einmal über ihn gesagt, er sei "einer der wundervollsten Männer, die ihr je begnet seien", und darum liebe sie ihn.

Der Weltstar, der in Klassikern wie "Giganten", "Cleopatra" oder "Die Katze auf dem heißen Blechdach" mitgespielt hat, blickt auf viele Ehemänner zurück. Sie war acht Mal verheiratet, davon zweimal mit ihrer großen Liebe Richard Burton. Ihre letzte Ehe mit dem Bauarbeiter Larry Fortensky wurde 1996 nach fünf Jahren geschieden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden