Sa, 18. November 2017

Endlich geschnappt

31.03.2010 19:19

Freche Diesel-Diebe zapften Treibstoff in geheimen Tank ab

Ihren "Diesel-Durst" haben dreiste Ganoven in den vergangene Wochen – oder sogar Monaten – offenbar stets auf illegale Weise zu decken verstanden. Sie dürften einfach mit einem umgebauten Kastenwagen auf Tour gegangen sein und dabei immer wieder Diesel für ihren 700-Liter-Tank gestohlen haben. In Neulengbach war nun aber Schluss, Polizisten stoppten nach einem Hinweis zwei Verdächtige.

Abgezapft und davongebraust: Die mutmaßlichen Treibstoff-Diebe fuhren Lagerplätze ab und füllten offenbar mit Schläuchen Diesel von Lkw-Tanks in ihren Riesen-Kanister um. Der illegale Tank war bestens versteckt: Hinter Holzplatten konnten bis zu 700 Liter gebunkert werden. Eine aufmerksame Zeugin half jedoch mit, die Verdächtigen zu stoppen. "Wir brauchen Hilfe. Unbekannte stehlen auf unserem Parkplatz Teppichreste", schlug Manuela T. Alarm.

Polizisten waren rasch vor Ort und konnten die beiden Verdächtigen aus Rumänien  stoppen. Bei der Durchsuchung des mit einem deutschen Kennzeichen getarnten Wagens entdeckten die Ermittler nicht nur erbeutete Bodenbeläge, sondern auch den professionell eingebauten Fiberglastank und Abzapf-Utensilien. Ein Kriminalist: "Wir nehmen an, dass es sich um Serientäter handelt und suchen nach weiteren Opfern."

Hinweise werden direkt an die Polizeiinspektion Neulengbach unter der Telefonnummer 059133/3168 erbeten.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden