Do, 23. November 2017

Gelati am Canale

17.02.2010 09:54

Pitt und Jolie machen mit Kindern Venedig unsicher

Allen Trennungsgerüchten zum Trotz sind Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihrer Kinderschar nach Venedig gereist, wo die Schauspielerin den Film "The Tourist" mit Johnny Depp dreht.

Die Familie samt Hund traf mit einem Privatflug in der Lagunenstadt ein. Mit einem Wassertaxi erreichten sie den Palazzo Mocenigo, einen Palast aus dem 15. Jahrhundert, den Jolie und Pitt drei Monate lang gemietet haben. Dort hielt es die bunte Brangelina-Familienbande aber nicht besonders lange. Die Kinder waren gespannt auf die Lagunenstadt und auf das berühmte italienische Eis.

Bestens gelaunt und eindeutig begeistert von den alten Gassen der Stadt spazierten Jolie und Pitt deshalb mit Tochter Shiloh und den Adoptivkindern Maddox und Zahara zum nächsten Eissalon, um die Kleinen mit leckerem Gelati zu verwöhnen.

Die Dreharbeiten für den Film beginnen am 15. März. Depp spielt darin einen amerikanischen Touristen, der von einer Interpol-Agentin (Jolie) dafür eingespannt wird, einen Verbrecher zu jagen, der früher einmal ihr Liebhaber war. Der Streifen ist ein Remake des französischen Spionagefilms "Anthony Zimmer" aus dem Jahr 2005. Ursprünglich waren Tom Cruise und Charlize Theron für die Hauptrollen und Bharat Nalluri für die Regie vorgesehen, doch in dieser Besetzung kam das Projekt nie zustande.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden