Mo, 11. Dezember 2017

Das Aus ist wohl fix!

03.02.2010 18:21

Bürgermeister will Ybbstalbahn retten - VP erteilt Abfuhr!

Das Aus der Ybbstal-Bahn scheint besiegelt – was übrig bleibt ist eine kleine "Stadtbahn-Trasse" in Waidhofen. Entlang der restlichen Strecke werden künftig Busse die Pendler ans Ziel kutschieren. Wer am Sterben der einst beliebten Bahn Schuld trägt, darüber ist jetzt ein heftiger Streit zwischen VP und SP entbrannt.

Mit der Übernahme aller ÖBB-Nebenstrecken durch das Land Niederösterreich erhoffte sich Hollensteins Bürgermeister Franz Gratzer einen neuen Anlauf zur Rettung der Ybbstal-Bahn.

Der zuständige Verkehrslandesrat Johann Heuras (VP) gibt ihm aber nun eine glatte Abfuhr: "Die ÖBB haben die Strecke langsam sterben lassen und sind für die Sperre verantwortlich. Außerdem hätte Gratzer sich bei den roten Vorständen und Politikern für eine Weiterführung einsetzen können."

Gratzer: "Ich bemühe mich um einen Termin bei Heuras, bekomme aber keinen!" Konter aus dem Heuras-Büro: "Wir verweigern sicher kein Gespräch."

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden