Sa, 18. November 2017

„Einfach wunderbar“

23.01.2010 15:04

„Supersteiner“ und Posmyk haben geheiratet

Gewichtheber-Olympiasieger Matthias Steiner und die deutsche TV-Moderatorin Inge Posmyk haben geheiratet. Bereits am Freitag vor einer Woche haben sie sich auf dem Standesamt Heidelberg das Ja-Wort gegeben. "Ich bin einer der glücklichsten Menschen auf der Welt. Es ist einfach nur wunderbar mit Inge. Jetzt freuen wir uns riesig auf unser Baby", wird Steiner in der deutschen "Bild"-Zeitung zitiert.

Die Heirat hat im engsten Familienkreis nur mit den Eltern des Paares sowie den Trauzeugen stattgefunden. Das gemeinsame Baby wird im März zur Welt kommen.

Der gebürtige Österreicher hatte bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 Gold für Deutschland im Gewichtheben gewonnen. Bei der Siegerehrung sorgte er weltweit für Rührung, als er das Foto seiner ein Jahr zuvor bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Frau Susann zusammen mit der Medaille hochhielt. Die zwölf Jahre ältere Posmyk lernte der 27-Jährige nach seinem Olympiasieg kennen. Sie moderiert bei N24 und Kabel eins.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden