So, 17. Dezember 2017

Vor eigener Haustür

31.10.2009 17:06

Staranwalt mit Baseballschläger niedergeknüppelt

Direkt vor seiner Haustür in Döbling haben zwei Männer einen Wiener Anwalt niedergeknüppelt – mit einem Baseballschläger! Dann traten sie auch noch auf das am Boden liegende Opfer ein. Ein Denkzettel? Oder wurde das "Rollkommando" gar im Umfeld eines schmutzigen Rosenkrieges geschickt?

"Zuerst hat mir einer der Unbekannten einen wuchtigen Schlag mit einem Prügel versetzt – und als ich auf dem Boden lag, traten die beiden Männer auch noch auf mich ein", so der 44-jährige Staranwalt im "Krone"-Gespräch. Bei dem Brutalo-Überfall splitterte ein Stück des Holzknüppels ab – die Polizei-Untersuchungen ergaben, dass die Täter einen Baseballschläger verwendet hatten.

Der verletzte Jurist konnte sich noch zur Polizei schleppen und Anzeige erstatten, bevor er im Spital verarztet wurde. Da dem Opfer keinerlei Wertsachen gestohlen wurden, handelt es sich um keinen Raubüberfall. Das Motiv dürfte entweder im beruflichen oder im privaten Umfeld liegen.

von Christoph Matzl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden