Fr, 27. April 2018

Täterin gefasst:

07.04.2018 10:01

Bäckerei-Mitarbeiterin „bediente“ sich an Geldlade

Das Vertrauen ihres Chefs schamlos ausgenutzt soll eine 25-jährige Mitarbeiterin einer Bäckerei haben. Laut Gerichtsakten dürfte sie mehr als 50.000 Euro abgezweigt haben. Geldbörsen hat indes ein unbekannter Taschendieb im Bezirk Melk im Visier ...

Spurensuche zwischen Kipferln, Krapfen, duftenden Brotlaiben und reschen Semmerln. Die junge Angestellte einer Bäckerei mit Filialen in den Bezirken Korneuburg und Mistelbach soll immer wieder Geld aus der Kassa abgezweigt haben. Anscheinend fielen die Fehlbeträge dann doch auf. Bei Ermittlungen stellte sich heraus, dass die 25-Jährige mehr als 50.000 Euro - so jedenfalls die Anklage - in die eigene Tasche gesteckt haben soll. Ihren Job ist die Verdächtige los, in der kommenden Woche steht sie - es gilt die Unschuldsvermutung - in Korneuburg vor Gericht.

Noch nicht geklärt werden konnte indes ein versuchter gemeiner Diebstahl in einem Supermarkt in der Stadt Melk. Gerade als eine Oma mit ihrem zweijährigen Enkerl an der Feinkosttheke wartete, stellte sich ein adrett wirkender Mann neben die beiden. Der Unbekannte im feinen Anzug versuchte, die Pensionistin abzulenken - und wollte gleichzeitig den Reißverschluss ihrer Handtasche öffnen.

Die aufmerksame Rentnerin bemerkte den Diebstahlsversuch jedoch rechtzeitig und schlug Alarm. Noch bevor der Trickdieb gestellt werden konnte, sprintete er aus dem Geschäft. Die Suche nach dem Täter läuft. Warnung der Polizei: „Der freche Taschendieb könnte nach wie vor in der Gegend sein Unwesen treiben.“

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden