Di, 24. April 2018

„The White Line“

30.03.2018 15:50

Biker fährt auf dem härtesten Radweg der Welt

Der Sedona-Nationalpark im US-Staat Arizona ist eigentlich für seine faszinierenden Steinformationen bekannt. Das änderte sich allerdings schlagartig mit einem Video, das den Extremsportler Michael Kollbek zeigt, der mit seinem Rad entlang der roten Felsen fährt und damit scheinbar die physikalischen Gesetze außer Kraft setzt.

Nahezu vertikal schlängelt sich Kollbek den Berg entlang und wirkt dabei, als würde er versuchen, eine Hauswand hinaufzuradeln. Jederzeit könnte man abrutschen. Nicht zuletzt deswegen gilt die „White Line“, zu Deutsch weiße Linie, als der gefährlichste Radweg der Welt.

„Reine Kopfsache“
Bevor sich der 30-Jährige auf das Rad schwang, so berichtete der Extrem-Mountainbiker gegenüber Medien, musste er die Strecke mehrmals ablaufen und ein paar Nächte darüber schlafen. Er ließ etwas Luft aus den Reifen, um mehr Halt am Berg zu haben, schraubte den Sattel höher und passte die Federung an. Der Rest, sagt er, war reine Kopfsache.

„Der Trick war, alle schrecklichen Gedanken über die potenziellen Gefahren auszublenden und sich nur auf den Weg zu konzentrieren statt auf die Furcht einflößende Umgebung um mich herum“, so Kollbek.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden