Di, 12. Dezember 2017

"House" Hugh Laurie

15.10.2009 15:41

"Ich gehe zum Therapeuten, damit ich nicht auffalle..."

Nicht nur in der Serie „Dr. House“ gibt sich Hugh Laurie als schräger Charakter – auch sein wahres Ich hat so machen der Züge des griesgrämigen Über-Mediziners aus der TV-Show. So hasst er zum Beispiel Geburstagsfeiern, es fällt ihm schwer, einfach nur glücklich zu sein – und er geht einmal pro Woche zu einem Therapeuten. Aber nur, um nicht aufzufallen...

„Vor allem aus Stressgründen und weil wir in L.A. sind“ gehe der Engländer, der im Sommer 50 Jahre alt wurde und seit vergangenem Jahr gemeinsam mit seiner Familie in der Stadt der Engel lebt, zur Psychotherapie. Denn: "Hier gilt es als verdächtig, keinen Seelenklempner zu haben."

„Geburtstagsfeiern - ein seltsamer Brauch“
Von Geburtstagsfeiern hält er übrigens nichts: „Das Zelebrieren der Tatsache, dass man dem Tod ein Stück näher kommt, ist ein seltsamer Brauch“, sagt Laurie im Magazin "GQ". Eine Feier habe es zu seinem runden Geburtstag nicht gegeben. Er habe noch nie eine Party gegeben, sagte Laurie. „Es macht mich nervös, Anspruch auf die Zeit anderer Leute zu erheben.“

Es falle ihm auch schwer, einfach nur glücklich zu sein. „Ich kämpfe gegen jeden Komfort in meinem Leben. Wenn ich keinen Stein in meinem Schuh habe, tue ich einen rein, das meine ich damit. Keine Ahnung, warum das so ist. Vielleicht ist es meine Version des Glücks, nicht glücklich zu sein...“

Laurie selbst ist vor vier Jahren für die Dreharbeiten für „Dr. House“ nach Los Angeles gezogen. Seine Familie - Laurie und seine Frau haben drei Kinder, Charles Archibald (20), William Albert (18) und Rebecca (16) - blieb vorerst in England; schließlich hatten weder der Mime noch seine Angehörigen mit dem durchschlagenden Erfolg der Serie gerechnet. Da der Vertrag des Mimen im vergangenen Jahr aber bis 2012 verlängert wurde, hat er seine Lieben nachgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden