Sa, 21. Oktober 2017

Schräger Einbruch

08.10.2009 11:03

Nackter Gauner kocht und duscht in fremdem Haus

Im US-Bundesstaat Louisiana hat ein äußerst schräger Einbrecher für Aufregung gesorgt. Der Gauner betrat völlig nackt das Grundstück einer 61-Jährigen und nahm in der Einfahrt zu ihrem Haus eine Dusche mit dem Gartenschlauch. Als er bemerkte, dass niemand zu Hause war, schlug er mehrere Fenster ein und betrat das fremde Heim.

Zuvor aber schnappte sich der Mann noch einen Müllsack und verwendete den schwarzen Beutel als Pullover-Ersatz. Offenbar gefiel ihm dieser nicht besonders, weshalb er zurück ins Adams-Kostüm wechselte. Erst einmal im Gebäude, kochte er sich einen Snack, genehmigte sich ein paar Drinks und hüpfte noch schnell unter die Dusche.

Das Haus durchsuchte er zwar, alles was er stahl, war jedoch ein weißes Handtuch. Mit diesem um die Lenden gewickelt verließ er das Haus.

Dank der Aufzeichnung der Überwachungskamera konnte die Polizei der Stadt Slidell den Mann mittlerweile ausforschen. Die Beamten nehmen an, dass er entweder betrunken war oder Drogen konsumiert hatte. Der mutmaßliche Einbrecher behauptet hingegen, ein gesundheitliches Problem - er habe Diabetes - hätte hinter seinem merkwürdigen Verhalten gestanden. Die US-Cops prüfen derzeit, ob Anklage gegen den Mann erhoben wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).