Sa, 18. November 2017

Übergewicht, na und?

05.10.2009 17:13

Ex-“Baywatch“-Nixe zeigt ihre üppigen Formen

Ihre perfekten Formen im roten "Baywatch"-Bikini schmachteten in den frühen 1990er-Jahren Männer auf der ganzen Welt an. Jetzt ist Nicole Eggert, um einiges üppiger, noch einmal in ihre Rolle als Rettungsschwimmerin Summer Quinn geschlüpft.

Die 1,60 Meter kleine Schönheit hatte nach ihrem Rauswurf bei "Baywatch" im Jahr 1994 vom Schlankheits- und Busenwahn der Serie die Nase voll. Die Brustimplantate, die sie sich 1993 hatte einsetzen lassen, um ihrer Kollegin Pamela Anderson Konkurrenz zu machen, ließ sie wieder entfernen. Dem Zwang, schlank sein zu müssen, sagte sie adieu. Bekam lieber eine Tochter und genoss das Leben. Seit dem Jahr 2000 ist sie mit dem Schauspieler Justin Herwick verheiratet.

Nun hat sich die ehemalige Schauspielerin überzeugen lassen, doch wieder einmal im TV aufzutauchen und dabei möglicherweise sogar abzunehmen. Gemeinsam mit Britney Spears' Ex-Mann Kevin Federline und Whitney Houstons ehemaligem Gatten Bobby Brown macht die 37-Jährige in der US-Sendung "Celebrity Fitclub" mit. In der Reality-Show versuchen US-Promis vor laufender Kamera, ihre überschüssigen Kilos abzutrainieren.

Ohne falsche Scham hat die Ex-Sexikone sich für die Sendung nun noch einmal in ihren roten Bikini gezwängt und am Strand einen Rettungseinsatz nachgespielt. Und zwar genau so, wie sie heute nun einmal aussieht. Mutig!

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden