So, 19. November 2017

Völlig unerwartet

13.09.2009 09:56

Wiener Neustadt blamiert sich gegen Kapfenberg

Nach vier Niederlagen ohne Torerfolg hintereinander hat der Kapfenberger SV wieder gewonnen. Die Steirer besiegten in der siebenten Runde der Fußball-Bundesliga den SC Magna Wiener Neustadt auswärts 3:2 (2:1) und haben nun in der Tabelle als Neunte nur noch einen Punkt Rückstand auf die achtplatzierten Niederösterreicher. Es war die erste Liga-Heimniederlage seit dem 9. August 2008 für die Aufsteiger aus Wiener Neustadt. Damals waren sie - noch in der Ersten Liga - dem FC Gratkorn 0:1 unterlegen.

Wiener Neustadt hatte die Anfangsphase im Griff und ging ausgerechnet durch Sanel Kuljic, der in den vergangenen Wochen mit Wechselabsichten nach Katar für Unruhe gesorgt hatte, in Führung. Nach einem Corner von Alexander Grünwald fand der Ball über Umwege den Kopf des Ex-Teamstürmers, der aus kurzer Distanz einköpfelte. Die Kapfenberger hatten in der ersten Viertelstunde nicht viel zu melden, das änderte sich aber in der 18. Minute.

Elfmeter-Geschenk belebt Kapfenberger
Da stellte sich nämlich Neustadt-Verteidiger Daniel Dunst im Zweikampf mit David Sencar ungeschickt an und verschuldete einen Strafstoß, den Kapfenberg-Routinier Markus Scharrer (19.) routiniert verwandelte. Das Elfmeter-Geschenk belebte die Kapfenberger, die in der Folge das Heft in die Hand nahmen. Noch vor dem Seitenwechsel sorgte Sencar (33.) für die Führung der Gäste. Ein abgefälschter Schuss von Marek Heinz landete vor Sencars Füßen, dieser ließ sich die Chance nicht entgehen.

Wenige Augenblicke nach Wiederanpfiff erhöhte Milan Fukal per Kopf auf 3:1. Der tschechische Kapfenberg-Verteidiger wuchtete den Ball in der 47. Minute nach einem Eckball von Heinz ins Netz. Die Gastgeber erhöhten allerdings im zweiten Durchgang den Druck, die Einwechslung von Sebastian Martinez brachte in der letzten halben Stunde einigen Schwung. Kuljic (67.) war nach einer Grünwald-Freistoßflanke erneut per Kopf zur Stelle und besorgte den Anschlusstreffer; der Auftakt zur Schlussoffensive.

Kapfenberg rettet sich über die Zeit
Drei Minuten später hatte Viana den Ausgleich auf dem Kopf. Kapfenberg-Goalie Raphael Wolf reagierte jedoch ausgezeichnet, den Nachschuss von Guido Burgstaller kratzte ein Verteidiger von der Linie. Die Neustädter warfen in der Schlussphase alles nach vorne, waren jedoch im Abschluss glücklos. Kapfenberg rettete sich über die Zeit. 

Die Meinungen zum Spiel
Helmut Kraft (Neustadt-Trainer): "Der Sieg der Kapfenberger geht in Ordnung, sie haben mehr fürs Spiel gemacht. Die Mannschaft hat in der Zuteilung Probleme, das muss man intern ansprechen und bis zum nächsten Spiel abstellen. Kapfenberg ist nicht so schlecht, wie sie vor dem Spiel gemacht wurden."

Werner Gregoritsch (Kapfenberg-Trainer): "Der Sieg ist sehr wichtig fürs Selbstvertrauen. Ich wäre mit einem Punkt zufrieden gewesen, aufgrund des Spielverlaufs und der Torchancen geht der Sieg aber in Ordnung."

Wiener Neustadt - Kapfenberg 2:3 (1:2)
Stadion Wiener Neustadt, 3.000 Zuschauer, SR Drachta
Tore: Kuljic (13., 67.); Scharrer (19./Elfmeter), Sencar (33.), Fukal (47.)
Gelbe Karten: Ramsebner, Johana, Grünwald bzw. Siegl
Wiener Neustadt: Fornezzi - Dunst, Johana, Ramsebner, Klapf - Wolf, Reiter (62. Martinez), Grünwald, Gercaliu (51. Burgstaller) - Viana (79. Kurtisi), Kuljic
Kapfenberg: Wolf - Gansterer, Rauscher, Fukal, Osoinik - Schmid, Heinz (87. Siegl), Scharrer (63. Hüttenbrenner), Majstorovic, Sencar - Alar (73. Wieger)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden