Sa, 18. November 2017

Wählerische Gauner

07.09.2009 10:06

Diebesbande hat nur flotte Autos im Visier

Kräftig Gas gibt derzeit eine Bande, die es auf teure Fahrzeuge abgesehen hat. Die Kriminellen brechen vor allem im Raum um Wien sowie rund um St. Pölten flotte Wagen auf und brausen davon. Zuletzt verschwand in Wiener Neudorf ein Pkw. Vor allem Mercedes, Audi und BMW sind bei diesen Coups begehrte Marken…

Neues Auto, große Freude: Ein Mercedes-Fan aus dem Bezirk St. Pölten konnte sich nicht lange über seinen auf Hochglanz polierten fabrikneuen Wagen freuen. Unbekannte stahlen das Automobil nach kurzer Zeit im Schutz der Dunkelheit.

"Das können nur Profis"
Auch in Wiener Neudorf brachen Kriminelle einen Pkw auf, überbrückten das Zündschloss und brausten mit ihrer Beute davon. Ein Polizist: "Das können nur Profis so schnell. Wir nehmen an, dass die Verbrecher im Auftrag von Hintermännern gezielt bestimmte Fahrzeugmarken suchen und dann mitnehmen."

Schadenshöhe bereits bei 200.000 Euro
Der Schaden beträgt bereits knappe 200.000 Euro, Spuren zu den Autoknackern sind Mangelware. Die eingesetzten Ermittler hoffen, bei einer der vielen Fahrzeugkontrollen auf die Täter zu stoßen. "Oder durch gezielte Hinweise aus der Bevölkerung", so ein Gesetzeshüter.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden