Sa, 21. April 2018

Diät im Safari-Zoo

01.01.2018 14:47

Igel „Sherman“ ist zu dick, um sich einzurollen

Ein stark übergewichtiger Igel ist zur Behandlung in die Wildtier-Klinik des israelischen Safari-Zoos bei Tel Aviv gebracht worden. Das 1,6 Kilo schwere Tier könne sich kaum noch bewegen, sagte der zuständige Tierarzt Jigal Horowitz am Montag.

Das Problem übergewichtiger Igel sei in den vergangenen Monaten gehäuft aufgetreten, hieß es in einer Mitteilung des Zoos. "Dicke Igel kommen in der freien Natur nicht mehr zurecht, sie haben Probleme bei der Fortbewegung und sind vor allem schutzlos, weil sie sich nicht mehr einigeln können", erklärte Horowitz. Das durchschnittliche Gewicht eines Igels liege normalerweise bei 600 bis 900 Gramm.

Von Katzenfutter ernährt
Schwergewicht "Sherman" hatte sich nach Angaben des Zoos von Katzenfutter ernährt, das Anrainer ausgelegt hatten. Mit einer besonderen Igel-Diät soll er jetzt abnehmen, damit er sich wieder einrollen kann, und dann in die Freiheit zurückkehren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).