Di, 16. Jänner 2018

Verheerender Sturm

29.05.2009 15:19

Über 260 Tote bei Zyklon in Südasien

In Indien und Bangladesch sind nach dem verheerenden Zyklon "Aila" mindestens 500.000 Menschen obdachlos. Bis zum Freitag meldeten die Behörden außerdem 264 Todesfälle, davon 117 in Indien und 147 in Bangladesch. Die meisten der Opfer ertranken oder wurden von den Fluten mitgerissen, als der schwere Sturm am Montag auf die Küste der Nachbarländer getroffen war.

Allein in Indien sind 500.000 Menschen ohne Obdach, 130.000 davon befinden sich in überfüllten Flüchtlingslagern der Regierung, sagte ein leitender Beamter des Katastrophenschutzes im Unionsstaat Westbengalen, B.C. Patra.

Die Regierung setzt Flugzeuge und Boote ein, um die Menschen im Krisengebiet mit Trinkwasser, Lebensmitteln und Medikamenten zu versorgen. Die Behörden in Bangladesch geben keine Flüchtlingszahlen mehr bekannt, am Freitag hieß es lediglich, Tausende seien immer noch in Auffanglagern der Regierung.

Ausbruch von Krankheiten wird befürchtet
Mediziner befürchteten wegen Trinkwassermangels den Ausbruch von Krankheiten. Zahlreiche Dorfbrunnen in der tiefliegenden Region wurden zeitweise vom Salzwasser überflutet und bieten den Bewohnern daher kein sauberes Trinkwasser mehr. Auch nach dem Abflauen des verheerenden Sturms wurde das Katastrophengebiet Anfang der Woche noch von heftigen Regenfällen heimgesucht, die die Erde aufweichten und die Rettungsarbeiten erschwerten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden