Do, 14. Dezember 2017

Comeback später

22.05.2009 13:09

Comeback von Michael Jackson verschoben

Der Auftakt des mit Spannung erwarteten Comebacks von Michael Jackson in London ist um fünf Tage verschoben worden. Betroffen sind die ersten vier von insgesamt 50 Konzerten, die der einstige "King of Pop" vom Sommer an in der Londoner O2 Arena angekündigt hatte.

Das für den 8. Juli geplante Auftaktkonzert findet nun am 13. Juli statt. Die drei folgenden Konzerte vom 10., 12. und 14. Juli werden sogar erst im März 2010 nachgeholt.

Grund für die Verschiebung sind nach Angaben der Veranstalter einzig organisatorische Fragen, die Entscheidung habe nichts mit "Jackos" Gesundheit zu tun. Laut Konzertveranstalter AEG Live sind keine weiteren Terminänderungen geplant.

Ursprünglich hatte Jackson im Sommer nur zehn Konzerte in der 20.000 Zuschauer fassenden Arena am Ufer der Themse angekündigt. Angesichts der starken Nachfrage hatten die Veranstalter aber immer mehr Auftritte terminiert, so dass zum Schluss 50 Konzerte ausverkauft waren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden