Mo, 23. April 2018

Heftige Proteste

15.05.2009 09:53

Bordell mitten im Wohngebiet

Weil im Grazer Bezirk Lend, mitten im Wohngebiet, ein neues Bordell entstehen soll, steigen Anrainer auf die Barrikaden. Sie fürchten um die Lebensqualität im Grätzl, vor allem aber um die Sicherheit ihrer Kinder. Und auch in Puntigam sorgt die geplante Errichtung eines derartigen Etablissements für große Aufregung.

Dass in der Neubaugasse im Grazer Bezirk Lend, in direkter Nachbarschaft zu Wohnsiedlungen und Schulen, ein "Puff" aufsperren soll, ist für viele Menschen aus der Nachbarschaft nicht nachvollziehbar.

Anrainer protestieren
Brigitte Florian, selbst Anrainerin, macht ihrem Ärger Luft: "Auf der einen Seite will man strenger gegen Kinderschänder vorgehen und dann soll gegenüber von Kinderspielplätzen ein Bordell errichtet werden. Also da fragt man sich schon..."

"Laufhaus" in Puntigam geplant
Aufregung auch in Puntigam: Hier soll in unmittelbarer Nähe des Cineplexx-Kinos ein Diskont-Bordell ("Laufhaus") entstehen. Auf die konkreten Fälle angesprochen, wollte Klaus Engl, Leiter der Grazer Bau- und Anlagenbehörde, wegen der laufenden Verfahren zwar keine Stellungnahme abgeben; Grundsätzliches war ihm dennoch zu entlocken: "Die moralische Bewertung ist nicht unsere Aufgabe. Wir haben lediglich zu prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind oder nicht."

Das Prostitutionsgesetz sieht bestimmte Unvereinbarkeiten vor: So darf ein Bordellbetrieb nicht in unmittelbarer Nähe von Schulen, Kindergärten, Kinderspiel- und Kindersportplätzen errichtet werden – allerdings nur, wenn ein direkter Sichtkontakt gegeben ist...

von Ernst Grabenwarter, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden