Di, 21. November 2017

Krebs schreitet fort

18.04.2009 18:18

Farrah Fawcett auf 39 Kilogramm abgemagert

Die krebskranke US-Schauspielerin Farrah Fawcett (62) ist nach Angaben ihres Sohnes Redmond O'Neal auf 39 Kilogramm abgemagert. Dies sagte der 24-jährige Sohn von "Love Story"-Star Ryan O'Neal und Fawcett dem Onlinedienst "People.com" zufolge am Freitag bei einer Gerichtsanhörung in Los Angeles.

"Ich möchte meiner Mutter zur Seite stehen", beteuerte der wegen Drogenbesitzes angeklagte O'Neal. Der Richter kam seiner Bitte auf ein neuerliche Einweisung in ein Entzugsprogramm nach und verhing keine Haftstrafe. "Sie haben ein ernstes Problem", sagte Richter Scott Millington dem Promi-Sohn. Eine weitere Anhörung wurde für den 30. April angesetzt.

Anfang April war O'Neal mit Heroin erwischt worden. Gemeinsam mit seinem Vater war er bereits im vergangenen Jahr wegen eines Drogendeliktes festgenommen worden. Er muss sich unter anderem wegen Besitzes des Mittels Methamphetamin verantworten. 2007 wurde er wegen Drogenmissbrauchs am Steuer zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Fawcett war vorige Woche nach einer Behandlung wegen eines Blutgerinnsels aus dem Krankenhaus entlassen worden. Sie leidet seit drei Jahren an Analkrebs, der inzwischen auch ihre Leber befallen hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden