Mo, 20. November 2017

Lehrer-Arbeitszeit

12.03.2009 12:24

Hohe Streikbereitschaft an HTL Mödling

Die von Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) geplante Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung für Lehrer um zwei Stunden hat in der Höheren Technische Lehranstalt (HTL) Mödling niemanden kalt gelassen. Nach einer Dienststellenversammlung in - nach eigenen Angaben - Europas größter Schule wurde von einer hohen Streikbereitschaft der Pädagogen berichtet. Von den 400 dort unterrichtenden Pädagogen sprach sich bei der - nicht öffentlichen - Dienststellenversammlung nur einer gegen mögliche Streiks aus.

Die angedachten Maßnahmen der Unterrichtsministerin würden "voll abgelehnt", hat Werner Strohdorfer von der Lehrergewerkschaft erklärt. Gefordert werden laut Strohdorfer "faire Verhandlungen" und "Karten auf den Tisch, wie das Budget wirklich aussieht". Wesentlicher weiterer Kritikpunkt: Die Bekanntgabe der möglichen Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung via Medien. Auch die Schüler waren - trotz Unterrichtsbeginn um 10.00 Uhr - wenig begeistert, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

Strohdorfer: Opfer sind die Schüler
Die von Schmied in Aussicht gestellte Maßnahme, zwei Stunden pro Woche mehr zu unterrichten, bedeute in Wahrheit 16 Stunden Mehrarbeit im Monat, berücksichtige man die Vorbereitungszeit. Mehr "Frontalunterricht" treffe am Ende erst recht die Schüler, da denen dann weniger individuelle Betreuung zukommen kann, ergänzte Karl-Heinz Berger, der als Lehrer an der HTL Mödling tätig ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden