So, 22. Oktober 2017

"Mike-Tyson-Kuss"

01.04.2009 10:27

Britin beißt Liebhaber die Zunge ab – 3 Jahre Haft

Dass Liebesbekundungen eine sehr schmerzhafte Angelegenheit sein können, hat ein 45-jähriger Brite am eigenen Leib erfahren müssen - nach einem leidenschaftlichen Kuss stand er plötzlich ohne Zunge da. Ein Gericht im nordostenglischen Newcastle verurteilte die 40-jährige Angeklagte wegen der Attacke am Dienstag zu drei Jahren Haft. Richter John Evans begründete sein Urteil mit der "tierischen Art und Weise", mit der die Frau ihrem Freund eine "wirklich widerwärtige" Verletzung beigebracht habe.

Der Verteidiger beschrieb die Angeklagte und den Kläger, die sich durch eine Partneranzeige kennenlernten, als zwei "wirklich traurige Gestalten". Beide seien alkoholkrank und hätten sich in einer "ganz und gar unbefriedigenden Beziehung" aneinander geklammert. Zum 45. Geburtstag des Mannes im Oktober 2008 leerten die beiden dem Gericht zufolge zwei Flaschen Wodka.

Frau wegen Kindeswunsch traurig
Die Frau war unglücklich, weil sie sich vergeblich ein Baby wünschte. Sie habe ihren Freund um einen Kuss gebeten, sich dann aber nach Worten des Klägers in ein "Monster" verwandelt und ihn brutal in die Zunge gebissen. Er habe vor Schmerz laut geschrien, als die Frau die Zunge auf den Boden gespuckt habe.

"Sie gab zufriedene Geräusche von sich", erinnerte sich der Kläger. Es habe wie bei jemandem geklungen, der ein paar Tage lang keinen Tee bekommen habe und dann eine Tasse trinke: "So ein Mmmmmh-Geräusch." Der Kläger wurde vor Schmerzen ohnmächtig, woraufhin die Angeklagte Notarzt und Polizei anrief.

Zwei Drittel der Zunge sind weg!
An der Tür kam sie den Rettern mit der Zunge in einem Plastiksack entgegen. Weil den Ärzten das Infektionsrisiko zu hoch schien, wurde die Zunge nicht wieder angenäht. Richter Evans sagte, das Opfer müsse nun "den Rest seines Lebens ohne zwei Drittel seiner Zunge" verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).