So, 20. Mai 2018

Teures "Heftl"

28.02.2009 15:21

"Superman"-Erstausgabe wird versteigert

1938 hat es nur 10 Cent gekostet, inzwischen aber ist es das teuerste Comic-Heft der Welt: Seit Freitag steht eine Ausgabe des ersten "Superman"-Comic im Internet zum Verkauf, und nachdem die Versteigerung des äußerst seltenen und gut erhaltenen Exemplars schon im Vorfeld für Furore gesorgt hatte, schnellten die Gebote binnen kurzer Zeit auf über 225.000 Dollar (177.000 Euro) hoch.

Das Cover zeigt den Helden in seiner klassischen Arbeitsmontur, wie er vor den Augen entsetzt davonlaufender Zuschauer einen grünen Wagen durch die Gegend schleudert.

"Einige Nummern geraten immer mal wieder aus der Mode - die Nummer 1 der Action-Comics wird niemals dazu gehören", heißt es dazu in dem Begleittext der Website Comicconnect (siehe Infobox). Die Versteigerung dauert noch bis 13. März.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden