Sa, 16. Dezember 2017

Tropen daheim

02.02.2009 16:42

Haltung und Pflege von Diskusfischen

Was gibt es Schöneres, als sich mit einem Aquarium die leuchtenden Farben der Tropen nach Hause zu holen. Mit besonderer Muster- und Farbenvielfalt wartet der Diskusfisch auf. Der "König der Süßwasserfische" stammt aus Südamerika und ist leider sehr anspruchsvoll.

Diskusfische gehören zur Familie der Buntbarsche, ihren Namen verdanken sie ihrem Aussehen: Diskus ist griechisch und bedeutet "Scheibe" oder "Platte". Wilde Formen gibt es weit verbreitet im Amazonasgebiet Südamerikas, wo sie in Schwärmen leben. Ihr Lebensraum ist also überwiegend der tropische Regenwald, für den nährstoffarme Böden und Gewässer typisch sind. Das Wasser ist weich, relativ sauer und extrem sauber. Da es in den Tropen ganzjährig heiß und feucht ist, beträgt auch die Wassertemperatur stolze 29 bis 30 Grad Celsius.

In seiner Beliebtheit hat der Diskusfisch in den vergangenen Jahren den Skalar überholt. Es gibt ihn in vielen Farbvariationen, von flächig türkis über rot, rottürkis, grün und braun bis hin zu brillanttürkis. Für Einsteiger ist der Süßwasserfisch jedoch weniger geeignet, da seine Haltung und Pflege recht aufwändig ist.

Die Aquaristik-Experten der Fachmarktkette Fressnapf raten, folgende Punkte besonders zu beachten:

Diskusfische brauchen viel Platz
Diskusfische benötigen alleine wegen ihrer Größe (bis zu 20 cm) viel Platz. Hinzu kommt, dass sie als Gruppentiere mindestens zu dritt leben sollten. Pro ausgewachsenem Exemplar sollte man mit 50 Litern Wasser rechnen. Das Aquarium sollte in Höhe und Tiefe mindestens 50 cm, in der Breite etwa 100 cm haben. So werden es schnell 250 Liter und mehr, die mindestens benötigt werden.

Wasserqualität muss besonders gut sein
Die Wasserqualität muss besonders gut sein, weshalb ein großer, am besten biologischer Filter zum Einsatz kommen sollte. Für die Haltung kann die Wasserhärte bis zu Härtegrad 15 betragen, der pH-Wert sollte neutral sein. Will man Diskusfische züchten, empfiehlt sich weicheres (etwa Härtegrad 4) und saures Wasser (pH-Wert von 5-6). Der Nitratwert sollte unter 50 mg liegen. Deshalb wird es in der Regel notwendig sein, ein Drittel des Wassers wöchentlich auszutauschen.

Die Einrichtung des Aquariums darf ruhig spärlich sein, auch im Amazonas schwimmen die Fische nicht zwischen Wasserpflanzen sondern zwischen den Ästen oder Stämmen von Bäumen umher. Also: Wurzeln und Steine passen gut ins Bild, sofern sie keine schädlichen Stoffe absondern. Wer will, kann Schwertpflanzen, Wasserkelche oder Speerblätter einsetzen - alle Pflanzen vertragen Temperaturen um die 28 Grad Celsius.

Futter muss qualitativ hochwertig sein
Auch in punkto Ernährung haben die Diskusfische einige Ansprüche: Diese sollte abwechslungsreich und qualitativ hochwertig sein. Sehr gut eignet sich Frost- und Flockenfutter, das immer variiert wird. Die Tiere sind mindestens dreimal täglich zu füttern, Jungtiere noch häufiger. Große Abstände zwischen den Fütterungen und Einseitigkeit können zu Krankheiten führen!

Wer schon Erfahrung mit Fischen gesammelt hat, kann sich an der ruhigen, ausgeglichenen Art der Diskus-Buntbarsche erfreuen - und das sehr lange: Die Tiere können zehn bis 15 Jahre alt werden. Idealerweise sollte er der einzige Barsch im Becken sein. Als Beifische eignen sich Welse und Salmler, die ebenfalls in den Tropen zu Hause sind. 

Foto: Fressnapf/Ulrike Schanz

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).