Mo, 11. Dezember 2017

Trauriger Indianer

28.01.2009 13:53

"Winnetou hat meine Karriere ruiniert"

Pierre Brice beklagt, dass die "Winnetou"-Rolle seine Karriere ruiniert habe. "Das klingt zwar traurig, ist aber die Wahrheit", sagte der 79-Jährige der Illustrierten "Bunte". Er hätte nach "Winnetou 3" aufhören sollen, meinte der Schauspieler. "Ich war damals auf dem Höhepunkt meiner Karriere. Ganz Europa sprach über mich, ich hätte jede Rolle bekommen können." Stattdessen habe er weitere Indianerfilme gedreht.

Wahre Freundschaft und Kameradschaft habe er nicht im Filmgeschäft, sondern nur beim Militär erlebt. "Ich hätte meinen Dienst nie quittieren sollen", sagte der Franzose, der in Algerien und Indochina gekämpft hatte. Er sei 2008 bei einem Veteranentreffen gewesen und habe eine große Verbundenheit gespürt.

Keine Lust auf große Geburtstagsparty
Seinem 80. Geburtstag am 6. Februar sehe er gleichgültig entgegen: "Es gibt keinen Grund, sich darüber zu freuen, wenn man 80 wird. Aber es gibt auch keinen Grund, sich zu bedauern", sagte Brice. Immerhin habe er das Glück gehabt, in seiner Frau Hella (59) die Liebe seines Lebens gefunden zu haben. Angst vor dem Tod habe er nicht. "Ich bin wahnsinnig neugierig, ob und wie es nach dem Tod weitergeht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden