So, 21. Jänner 2018

Oldie-Rapperinnen

27.01.2009 16:59

"Albertinum-Girls" landen Hit im Internet

Die elf rüstigen Damen sind zusammen 871 Jahre alt, dennoch nennen sie sich selbstbewusst „Albertinum-Girls“. Die Frauen im Alter zwischen 69 und 92 Jahren (im Bild fehlen drei Rapperinnen) wohnen im Neu-Ulmer Seniorenzentrum Albertinum in Baden-Württemberg und haben eine große Leidenschaft: das Singen. Sie sind mit Abstand die älteste Senioren-Song-Truppe Deutschlands und haben schon einen Hit gelandet, der da heißt: „Mir ham viel Spaß g'habt“. Um das Video zum Song zu starten, musst du auf das Bild klicken!

Leadsängerin der „Albertinum-Girls“ ist die 88-jährige Johanna Müller, die anfangs gar keine Lust auf den Solopart hatte. „Mir gfällt der Gsang net, ich bin doch kein Star“, erzählte sie dem Naumburger Tagblatt. Ihre Bandkolleginnen hätten sie jedoch dazu gedrängt und sie habe sich überreden lassen. „Wir ham viel Spaß g'habt, das war für uns Alte doch ganz neu“, erzählt sie von der Aufnahme des Lieds.

Der Komponist des Oldie-Songs ist der Seniorenbetreuer Georg Hieber, der die aufgenommene Rohversion zusammen mit einem Zivildiener im Tonstudio perfektionierte. Mittlerweile ist der Song „Mir ham viel Spaß g'habt“ ein regelrechter Internethit.

In den kommenden Wochen sind die „Albertinum-Girls“ total ausgebucht. Sie werden von einem Faschingsball zum nächsten eilen, um den Karnevalsgesellschaften so richtig einzuheizen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden