Mo, 20. November 2017

Allergische Reaktion

11.11.2008 19:10

Britneys Sohn Jayden James aus Spital entlassen

Ausgerechnet bei ihrem ersten Besuch mit ihren beiden Söhnen bei ihrer Familie im US-Bundesstaat Louisiana seit dem Wiedererlangen des Besuchsrechts hat Britney Speaers ihren Jüngsten, den zweijährigen Jayden James, am Sonntag ins Krankenhaus bringen müssen. Der Grund für die Einlieferung: eine allergische Reaktion auf ein Lebensmittel. Nach Angaben eines Sprechers der Familie vom Dienstag wurde der Bub aber inzwischen aus dem Spital entlassen. Es gehe ihm gut, hieß es.

Wie britische Medien berichteten, sei der Kleine am Sonntagnachmittag in der Villa der Familie Spears in Kentwood, in der Brits Eltern leben, plötzlich total teilnahmslos geworden, habe eigenartige Sachen vor sich hin gebrabbelt und sei umgekippt. Mama Britney und ihre Familie seien sofort alarmiert gewesen und hätten die Rettung gerufen. Als ihnen aber gesagt worden sei, dass es mindestens eine halbe Stunde dauern würde, bis ein Wagen da wäre, hätten Britney und die ganze Familie Jayden James selbst ins Southwest Mississippi Regional Center gebracht.

Jamie Lynn musste Paparazzi abwimmeln
Dabei mussten sie angeblich sogar Paparazzi abwimmeln, die sofort die Verfolgung aufnahmen, als zwei Autos in Windeseile das Anwesen der Spears-Familie verließen. Wie die „Daily Mail“ berichtete, hätte Jamie Lynn, Britneys kleine Schwester, die selbst erst vor Kurzem Mutter geworden ist, dafür gesorgt, dass Britney mit den Kindern und ihren Eltern schnellstens das Krankenhaus erreicht. Sie und ihr Bruder Brian versuchten, die Fotografen mit ihrem Wagen aufzuhalten. Mit Erfolg: Als die Paparazzi die Klinik erreichten, war der Rest der Spears-Familie längst in der Notaufnahme.

Am nächsten Tag wieder entlassen
Im Krankenhaus habe sich dann herausgestellt, dass Jayden unter einer Lebensmittelallergie leidet. Der Zweijährige habe Nesselausschlag gehabt, sich gekratzt und sei reizbar gewesen, wie das US-Magazin „People“ aus dem Umfeld der Sängerin berichtete. Britney sei die Nacht über an der Seite ihres Sohnes gewesen, am Montag habe der Bub das Krankenhaus wieder verlassen können, wie die 26-Jährige auf ihrer Homepage schreibt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden