Fr, 23. Februar 2018

Künstler-Präsident

18.09.2008 11:36

Von Chavez gemaltes Bild versteigert

In Venezuela ist ein von Staatschef Hugo Chavez gemaltes Bild für umgerechnet knapp 178.000 Euro versteigert worden. Der Präsident hatte das Gemälde "Der Mond von Yare" im Jahr 1992 gemalt, als er wegen seiner Beteiligung an einem Staatsstreich gegen den damaligen Präsidenten Carlos Andres Perez in der gleichnamigen Stadt im Norden des Landes eine Haftstrafe absaß.

Wie ein Vertreter von Chavez' Sozialistischer Partei mitteilte, wurde das Bild von einer Gruppe Geschäftsmännern aus dem Bausektor gekauft. Der Einstiegspreis lag bei umgerechnet knapp 10.000 Euro.

Geld für den Wahlkampf
Das Gemälde zeigt durch Gitterstäbe gesehen eine nächtliche Landschaft sowie einen großen Mond. Die Erlöse der Auktion sollen für den Wahlkampf der Partei im Vorfeld der Regional- und Stadtwahlen im November eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden