So, 21. Jänner 2018

Bizarrer Bewerb

24.08.2008 18:05

Esten bei Handy-Weitwurf-WM unschlagbar

Drei wurfstarke Teilnehmer aus Estland und ein finnischer Bub haben die Weltmeisterschaft im Handy-Weitwurf unter sich ausgemacht. Wie die Veranstalter aus Narva im Osten Estlands am Samstag mitteilten, gewann Lokalmatador Timmo Lilium bei den Männern mit 85 Metern, während bei den Frauen seine Landsfrau Valeria Kodorowa mit 41 Metern unbezwingbar war.

Im vergangenen Jahr hatten ein Finne und eine Finnin die Titel geholt, als die bizarre Meisterschaft wie üblich in Savonlinna in der Heimat des größten Handy-Herstellers der Welt ausgetragen wurde.

Zumindest den Sieg im Junioren-Wettbewerb konnten die Finnen mit dem zwölfjährigen Riku Kankkunen auch in Estland wieder einstreifen. Er schleuderte eines der ausgedienten Handys 55 Meter weit.

Im "Freistil"-Wettbewerb, bei dem es auf den "künstlerischen Ausdruck" ankam, wurde die Hundedame Cara (Estland) zum Sieger erklärt, nachdem sie ein Mobiltelefon über eine Entfernung von 30 Zentimetern gestupst hatte. Die Teilnehmer kamen aus Skandinavien, dem Baltikum, Russland, Japan, Korea und den USA.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden