Fr, 20. Oktober 2017

Voll aufs Kleid

06.08.2008 08:01

Sarah Connor bei Löwentaufe angepinkelt

Sarah Connor hat bei der Taufe von vier süßen Löwenbabys im Serengeti-Park Hodenhagen in der Lüneburger Heide eine feuchte Überraschung erlebt: Beim Kuscheln mit den (noch) herzigen Tierchen hat eines der Babys gleich seine Blase auf dem Kleid der deutschen Popsängerin entleert. Sarah fand's zwar lustig - aber nicht ganz so sehr wie Ehemann Marc Terenzi, wie man sieht...

Sarah durfte auch gleich die Namen für die Löwenbabys aussuchen und entschied sich für Tyler, Montry, Lex und Mick. Die Namen haben eine ganz bestimmte Bedeutung für die Sängerin: Tyler heißt ihr vierjähriger Sohn, Montry ist der Name eines Neffen, und Lex und Mick heißen ihre Zwillingsbrüder. Sarah taufte die Löwenbabys mit ein paar Spritzer Wasser und gab ihnen das Fläschchen.

Bilder der Löwenbabys und des feuchten Zwischenfalls findest du in der Infobox!

Die Löwenjungen sind am 14. Juli zur Welt gekommen. Vierlingsgeburten sind bei Löwen sehr selten. Für die sechs Jahre alte Mutter Shalina war die Geburt nach Angaben der Parkbetreiber sehr schwer und kompliziert. Sie hat die Jungen nicht angenommen, die deswegen von Pflegern aufgezogen werden. Sie werden fünfmal am Tag gefüttert und trinken etwa sechs Liter Milch. Der Vater heißt Balsa und ist der Chef des Löwenrudels im Serengeti-Park, das nun aus 22 Tieren besteht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).