So, 17. Dezember 2017

Nach Zwillingen

16.07.2008 12:14

Sarah Connors Mutter wünscht sich noch ein Kind

Mit acht soll noch lang nicht Schluss sein: Die 50-jährige Mutter der deutschen Popsängerin Sarah Connor, Soraya Lewe-Tacke, kann sich vorstellen, noch ein neuntes Kind zu bekommen. Dabei hatte sie erst Ende Mai die Zwillinge Mick und Lex zur Welt gebracht. "Sie sind so süß. Vielleicht bekomme ich sogar noch ein Mädchen", sagte die 50-Jährige.

Es sei ein Vorteil, so viele Kinder zu haben. Da könne immer einer auf den anderen aufpassen, sagte Soraya der Illustrierten „Bunte“. "Vielleicht würde ich das Ganze nicht so locker sehen, wenn ich mit den Kleinen alleine wäre."

Die Zwillinge sind die ersten Kinder von ihrem zweiten Ehemann, dem 48-jährigen Schönheitschirurgen Jürgen Tacke. Er habe sich ein Kind gewünscht. "Aber dass das dann tatsächlich so problemlos geklappt hat, war schon ein kleines Wunder." Doch auch Kind Nummer neun könnte bald kommen: "Ich brauche nur ein Herrenfahrrad anzuschauen, und schon bin ich schwanger."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden